Agenturleistungen
Vereine entwickeln
Seminare
ALVS Agenturleistungen für Vereine und Stiftungen
 
ALVS
Gisela Meese
Vereine entwickeln
COACHING AM SCHLOSS
ALVS-Klinikberatung
Seminare
Referenzen Coachings
Referenzen Seminare
Veröffentlichungen
Aktuelles
Expertennetzwerke
Kontakt
Impressum
Datenschutzhinweise
Elterninformation und Kreißsaalführung optimieren

Bergisch Gladbach, 13. Mai 2019 – Der Elterninformationsabend mit anschließender Kreißsaalführung ist ein weit verbreitetes Veranstaltungsformat in Geburtskliniken. Wie Sie die Qualität der Veranstaltung messen, verbessern und sichern können, erfahren Sie in diesem Fachbeitrag.
Nutzen Sie hierzu auch den Check-up Elterninformationsabend©.

 

Wenn Sie die Botschaft der E-Mail suchen müssen wie ein Osterei …

Bergisch Gladbach, 17. April 2019 – Die E-Mail-Kommunikation hat viele Vorzüge. Doch häufig werden die Empfänger mit Informationen belastet, die für sie nicht relevant sind oder deren Botschaft unklar ist. Dies ist zeitraubend und führt leicht zu Missverständnissen.

Wie Sie die E-Mail-Flut besser beherrschen können, erfahren Sie hier oder bei einem Inhouse-Seminar.
Aus dem Feed-back der Seminarteilnehmer



Coaching-Techniken im Klinikalltag nutzen

Bergisch Gladbach, 5. März 2019 - „Coaching“ ist ein professionelles Persönlichkeitstraining. Viele Unternehmen nutzen Coaching-Techniken zur Verbesserung der beruflichen Kommunikation. Auch im Klinikalltag kann Coaching helfen, Beschwerdesituationen kreativ zu lösen oder zumindest zu entspannen. Erfahren Sie mehr.


Nächster Seminartermin: 10. September 2019 in Berlin. Oder buchen Sie einen Vortrag oder Kurzworkshop.


Wirkungsvolle Informationsveranstaltungen in Kliniken und sozialen Einrichtungen durchführen

Bergisch Gladbach, 8. Februar 2019 - Die Voraussetzungen für eine professionelle und effiziente Veranstaltung sind komplex. Neben der inhaltlichen Qualität ist insbesondere die Zielgruppenorientierung ausschlaggebend für den Erfolg. Hinzu kommen organisatorische und atmosphärische Faktoren. Prüfen Sie selbst, ob Ihre Veranstaltung die Zielgruppe erreicht und ob Sie Ihre Einrichtung wirkungsvoll präsentieren. Die Checkliste bildet wichtige Erfolgsfaktoren für eine gelungene Veranstaltung ab. Weitere Informationen und Arbeitshilfen finden Sie hier.


Am 26. Januar ist „Tag des Patienten“

Bergisch Gladbach, 25. Januar 2019 - Patientenrechte stärken und die Gesundheitspolitik zu mehr Engagement für Patientenrechte aufrufen. Diesen Forderungen ist der Tag des Patienten am 26. Januar gewidmet. Kliniken und Krankenhäuser beteiligen sich zu diesem Anlass an bundesweiten Aktionen. Der Tag des Patienten findet seit 2016 jährlich am 26. Januar statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Neue Lexikoneinträge „Beschwerdemanagement“ und „Kundenbeschwerde“

Bergisch Gladbach, 15. Januar 2019
Das socialnet Lexikon hat zwei neue Einträge zu den Themen „Beschwerdemanagement“ und „Kundenbeschwerde“. Beide Artikel wurden von Gisela Meese verfasst.
Das socialnet Lexikon ist das führende Online-Fachlexikon für das Sozial- und Gesundheitswesen. Es bietet den rund zwei Millionen Beschäftigten dieser Branchen fachlich fundierte Informationen, die durch praktische Handreichungen wie Checklisten und Arbeitshilfen ergänzt werden. Sämtliche Lexikoneinträge sind zitierfähig. Informationen zu Weiterbildungsangeboten zum Umgang mit Kundenbeschwerden finden Sie hier.

Seminarprogramm 2019

Bergisch Gladbach, 11. Januar 2019
Liebe ALVS-Freundinnen und Freunde,
ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und freue mich, Ihnen mein Seminarprogramm 2019 präsentieren zu können. Verärgerte Patienten, die sich beschweren, nutzen unterschiedliche Kommunikationskanäle und es ist wichtig, professionell darauf zu reagieren. Die praxisbezogenen Seminare vermitteln hierfür hilfreiche Techniken und Handlungsabläufe.
Mit herzlichen Grüßen
Gisela Meese


Frohe Weihnachten und einen guten Sprung ins neue Jahr!

Bergisch Gladbach, 19. Dezember 2018
Liebe ALVS-Freundinnen und Freunde, Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich frohe Weihnachten und schöne Stunden mit Ihren Lieben! Kommen Sie gut ins neue Jahr, für das ich Ihnen alles Gute wünsche. 

Mit herzlichen Grüßen
Gisela Meese

PS: Wer schon mal einen Blick auf das SEMINARPROGRAMM 2019 werfen will, der kann das hier tun.


Neu in Köln und bundesweit: Erstmals Organisationsentwickler (IHK) ausgebildet

Bergisch Gladbach, 10. Dezember 2018 - Schnell wachsende und sich verändernde Märkte, neue Produkte und Digitalisierung, dazu der demographische Wandel: Unternehmen und Organisationen aller Branchen sind zu Anpassungen und tiefgreifenden Veränderungen gezwungen. Stillstand bedeutet oft das unternehmerische Aus.
So stehen Unternehmen vor überlebens-notwendigen Veränderungsvorhaben, die in der Regel komplex sind und ein hohes Tempo haben. Auf diese rasante Veränderung in Wirtschaft und Gesellschaft hat die IHK reagiert: Teilnehmer des in Köln und bundesweit ersten Ausbildungsgangs zum Organisationsentwickler (IHK) haben jetzt bei der Weiterbildungsabteilung des Wirtschaftsverbandes die begehrte Qualifikation erworben.

Zur Pressemeldung

Pressefoto zum Download

Bildunterzeile: Absolventen des Ausbildungsgangs zum Organisationsentwickler (IHK) mit Ausbildungsleiter Miike Keppler (obere Reihe, Mitte). Untere Reihe: Urszula Bakowski, Referentin IHK Köln (Dritte von links) und Jennyfer Gringmuth, Leiterin Weiterbildung, IHK Köln (Fünfte von links). Foto: Melanie Fredel


Erstmalige Verleihung “Award Patientendialog” am 14. November 2018

Bergisch Gladbach, 31.10.2018: Beim 41. Deutschen Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA in Düsseldorf wird am 14. November 2018 erstmals der “Award Patientendialog 2018” vergeben. Diese Auszeichnung würdigt Kliniken, die sich ganz besonders für einen wertschätzenden Dialog mit den Patienten engagieren, deren Bedürfnisse ernst nehmen und gemeinsam Lösungen entwickeln. Neben einem professionellen Beschwerdemanagement leisten auch die ehrenamtlich tätigen Patientenfürsprecher dazu einen ganz wesentlichen Beitrag. Veranstalter der Award-Verleihung ist der Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e.V. (BPiK), der durch den Vorsitzenden Detlef Schliffke vertreten wird.

Weitere Informationen:
Kongressprogramm Deutscher Krankenhaustag unter www.deutscher-krankenhaustag.de
Pressemitteilung der Deutschen Krankenhausgesellschaft unter www.dkgev.de

 

 

Symposium „Patientendialog“ am 18. Oktober 2018 – Treffe ich Sie dort?

Bergisch Gladbach, 24.09.2018

Patientenwünsche und -bedürfnisse ernst nehmen und in einem wertschätzenden Dialog Lösungen entwickeln. Darum geht es beim Symposium „Patientendialog“, das am 18. Oktober 2018 im Ortenau Klinikum in Offenburg-Gegenbach stattfindet.

Zu den Vortragenden gehören u.a. Professor Giovanni Maio (Arzt und Medizinethiker) sowie Marie-Christin Sablotni, M.Sc. in Health Care Management und Referentin bei CLINOTEL. Vorgestellt werden außerdem der Beschwerde-Benchmark 2017 und Projekte zur Patientenorientierung des Deutschen Krankenhausinstitutes (DKI).

Die Teilnahme am Symposium Patientendialog ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie unter www.patientendialog.de

Ich nehme an dem Symposium teil und würde mich freuen, Sie dort zu treffen!


Schreibwerkstatt am 21.09.2018 in Bensberg: „Beschwerdeschreiben professionell beantworten“

Termin: Freitag, den 21.9.2018 (10.00-17.00 h) in Bergisch Gladbach (Bensberg)

Die Antwort auf ein Beschwerdeschreiben ist eine hochprofessionelle Aufgabe und nichts, was „irgendwie“ und womöglich „nebenher“ erledigt werden kann. Die Basisschulung vermittelt grundlegende methodische Kompetenzen für eine professionelle Beantwortung. Gut formulierte Texte stehen für Patienten- und Serviceorientierung.

Diese Basisschulung wird vom Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG) e.V. empfohlen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung mit diesem Anmeldeformular an und senden es an E-Mail: info(at)alvs.de



September: Veranstaltungen zum professionellen Umgang mit Beschwerden

Bergisch Gladbach, 28.06.2018

Im September werden drei Veranstaltungen zum professionellen Umgang mit Kunden- oder Patientenbeschwerden angeboten:


Schreibwerkstatt: „Beschwerdeschreiben professionell beantworten“

Termin: Freitag, den 21.9.2018 (10.00-17.00 h)
in Bergisch Gladbach Bensberg

Die Antwort auf ein Beschwerdeschreiben ist eine hochprofessionelle Aufgabe und nichts, was „irgendwie“ und womöglich „nebenher“ erledigt werden kann. Die Basisschulung vermittelt grundlegende methodische Kompetenzen für eine professionelle Beantwortung. Gut formulierte Texte stehen für Patienten- und Serviceorientierung. Basisschulung exklusiv für Mitglieder des Bundesverbands Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG) e.V.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung mit diesem Anmeldeformular beim BBfG an.

 


„Wir haben ein Beschwerdemanagement!“ - Workshop zur Entwicklung eines Kommunikationsplans.

Termin: Freitag, 28.09.2018 (10.00 h – 17.00 h)  in Bergisch Gladbach Bensberg

Das Beschwerdemanagement ist eingeführt und gehört zum Leitbild der Klinik. Es gibt einen Beschwerdemanager. Alle Beteiligten haben dazu eine Information erhalten. Aber reicht das aus, um das Beschwerde-management in der Klinik zu verankern? Mit der Etablierung des Beschwerdemanagements treten Kliniken in einen tiefgreifenden Change-Prozess ein. „Change“ kann jedoch nur erfolgreich sein, wenn er allen Beteiligten kommuniziert wird. Kommunizieren ist mehr als „informieren“. Sehr viel mehr.

In dem Workshop wird gemeinsam mit den Teilnehmern ein Kommunikationsplan entwickelt. Ziel ist es, alle Bereiche einer Klinik angemessen über Ziele, Funktion und Aufgaben des Beschwerdemanagements zu informieren.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Anmeldung bei ALVS.



Telefontraining: Schwierige Gespräche mit verärgerten Spendern führen - Das effektive Instrument der Spenderbindung

Termin: Donnerstag, 27. September 2018, in Köln.

Dieses praxisorientierte Kommunikationstraining vermittelt professionelle Gesprächstechniken und Handlungsabläufe für schwierige Telefonate. In konkreten Trainingssituationen mit Feed-back lernen die Teilnehmer, wie sie ein Telefongespräch auf eine sachliche Ebene bringen und positiv beenden können.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der NPO-Akademie.


Zwei Interviews mit Gisela Meese

Bergisch Gladbach, 22. Mai 2018

Im schönen Monat Mai sind zwei Interviews mit Gisela Meese erschienen.

„Kompetenzorientierte Seminare zum Beschwerdemanagement“. Interview im Newsletter der Coaching Akademie Berlin.
„Patientenorientierung“: Interview in „Klinik-Wissen-Managen“.

Beide Interviews finden Sie hier.


„Coaching am Schloss“ geht an den Start!

Bergisch Gladbach, 04. Mai 2018

Es ist soweit: Vis à vis vom schönen Schloss Bensberg geht „Coaching am Schloss“ an den Start!

Nähere Informationen und einen Flyer zum Download finden Sie hier.

Bei Interesse kontaktieren Sie mich gerne. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie in meinen schönen Praxisräumen direkt am Schloss Bensberg begrüßen darf!

Gisela Meese

Systemischer Coach (ECA-zertifiziert)



Besuchen Sie "Coaching am Schloss" auch auf Facebook!

Offizielle Kooperation mit Bundesverband Beschwerdemanagement

Bergisch Gladbach, 20. April 2018

Seit 2018 ist Gisela Meese offizielle Kooperationspartnerin des Bundesverbands Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG). Der BBfG ist eine Interessenvertretung der Beschwerdemanager, die in Gesundheitseinrichtungen beschäftigt sind. Der Verband gibt wichtige Impulse für das Beschwerdemanagement, bearbeitet und erstellt Leitlinien, Handlungsempfehlungen und Standards. Gisela Meese ist Systemischer Business Coach, Buchautorin sowie Expertin für Meinungs- und Beschwerdemanagement. Sie befasst sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema „Patientenorientierung im Gesundheitswesen“.



Patientenorientierte Kommunikation: Gesprächstechniken und Handlungsschritte

Bergisch Gladbach, 23. März 2018

Patientenorientierte Kommunikation ist erlernbar. Mit einer überschaubaren Anzahl von Maßnahmen kann die Qualität der Kommunikation bereits merklich verbessert werden:

  • Professionelle Gesprächstechniken helfen, ein Patientengespräch positiv zu beeinflussen.
  • Handlungsschritte für den Gesprächsverlauf steuern das Gespräch und ermöglichen ein zielorientiertes Vorgehen.
  • Mit der Kenntnis von Kommunikationstheorien kann Kommunikation effizienter und empathischer gestaltet werden.

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „das Krankenhaus“ (3/2018) ist hierzu ein Beitrag von Gisela Meese erschienen.


 



Bildnachweis: „Schriftliche Patientenbeschwerden professionell beantworten“ von G. Meese, Stuttgart, Kohammerverlag 2018



Ab sofort im Buchhandel erhältlich

Bergisch Gladbach, 08.02.2018

Mein Buch „Schriftliche Patientenbeschwerden professionell beantworten“ ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Wenn Sie sich vorab informieren wollen: In der aktuellen Ausgabe des Magazins „das Krankenhaus“ (02/2018) ist dazu ein Beitrag von mir erschienen. Der Fachartikel kann hier heruntergeladen werden.



Wenn Sie sich "beschweren" wollen

Bergisch Gladbach, 26. Januar 2018

Der professionelle Umgang mit Patientenbeschwerden in Unternehmen des Gesundheitswesens findet in der Fachliteratur und in Fortbildungen zunehmend Beachtung. Die Ansprüche von Patienten wachsen, ebenso das Selbstbewusstsein, Kritik auszusprechen. Neben der medizinisch-pflegerischen Kompetenz erwarten die Patienten vom Personal ein dienstleistungs- und patientenorientiertes Verhalten – und sie beschweren sich, wenn dies nicht eingelöst wird. Diese Faktoren führen zu einem Anstieg der Zahl von Patientenbeschwerden.

Unternehmen im Gesundheitswesen profitieren vom professionellen Umgang mit Beschwerden: Beschwerden decken Fehlerquellen und Leistungsdefizite aus Sicht der „Kunden“ auf. Das versetzt das Unternehmen in die Lage, diese Defizite zu beheben. Neben dem Qualitätsaspekt haben Beschwerden immer auch einen Beziehungsaspekt, der ebenfalls wesentlich für die Klinik ist. Beschwerden zeigen, wann und wo die Kommunikation mit den Patienten scheitert – und wie sie optimiert werden kann. Beschwerdesituationen, die eskalieren, wirken sich negativ für ein Unternehmen aus. Der aufgebrachte Patient bindet Personal, da er nicht kooperationsbereit ist. Im Nu zieht seine Beschwerde Kreise und weitere Mitarbeiter sind damit befasst. Womöglich endet die Angelegenheit in einer juristischen Auseinandersetzung mit dem Unternehmen im Gesundheitswesen.

Patienten, die sich verstanden und akzeptiert fühlen, sind dazu bereit, der Argumentation des Unternehmens zu folgen und zu kooperieren. Gelungene Kommunikation bedeutet deshalb eine erhebliche Zeitersparnis und schont die finanziellen und personellen Ressourcen des Unternehmens.

Erfahren Sie mehr

zu  Erfolgsfaktoren für ein professionelles Meinungsmanagement

und zu Kommunikationstechniken für den Umgang mit Kunden- oder Patientenbeschwerden.